Ölabsaugpumpe – so einfach sparen Sie Geld beim Ölwechsel

Viele Dinge des täglichen Lebens besitzen einen Motor. Ganz egal ob es nun ein Auto, Motorrad Rasenmäher oder sogar ein Boot ist, ein Motor braucht Öl um einwandfrei zu laufen. Für eine lange Lebenszeit der Motoren ist es deshalb wichtig, hochwertiges und leistungsfähiges Motoröl zu benutzen. ÖlabsaugpumpeEbenso wichtig ist auch der regelmäßige Ölwechsel in der Werkstatt oder der eigenen Ölabsaugpumpe. Vor allem in den Wintermonaten sorgt dieser für eine längere Haltbarkeit Ihres Motors.

Der Ölwechsel gehört zu der Art von Wartungsarbeit, die mühelos selbst bewerkstelligt werden kann. So spart man die überteuerten Werkstattkosten und ist zudem flexibler bei der Auswahl des Motoröls. Die Ölabsaugpumpe ist genau dafür konzipiert und ist somit DAS Utensil für Leute die Kosten sparen möchten.

Mit dieser ist der Ölwechsel nicht nur am PKW machbar, sondern auch bei anderen Fahrzeugtypen oder sogar Booten. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die Sauberkeit der Anwendung. Dies ist dadurch gewährleistet, dass das separate Ablassen des Öls aus der Ölwanne nicht erforderlich ist.

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Ölabsaugpumpe, Vor- und Nachteile mit passenden Kaufempfehlungen durch Vergleiche der Produkte.

40L/min
Sehr gute Kundenbewertung
Öl, Diesel, Heizöl
12-Volt Anschluss

Qualitativ hochwertig
Sehr viele positive Kundenbewertungen
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss

0,2L-1,5L/min
Sehr preiswert
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss


Darum ist der Ölwechsel so wichtig

Im Schnitt fährt jeder Deutsche Autofahrer ungefähr 14.000 Kilometer im Jahr. Damit der Motor diesen enormen Belastungen stand hält muss besonders dem Motoröl Beachtung geschenkt werden.

Darumölwechsel mit einer ölabsaugpumpe sind regelmäßige Öl- und Ölfilter Wechsel sehr wichtig. Die Hauptaufgaben des Motoröls sind schmieren, kühlen, abdichten und vor Korrosion schützen. Beim Vernachlässigen dieses Thema kann es im Schlimmsten Fall zum Totalschaden des Motors kommen.

Welches Motoröl soll verwendet werden?

Hauptsächlich unterscheidet man zwischen mineralischen und synthetischen Ölen. Mit den speziellen Eigenschaften des Synthetiköls ist dieses in vielen Temperaturbereichen einsetzbar. Durch das wesentlich aufwendigere Verfahren bei der Herstellung, gehören die Synthetiköle zu der Premiumklasse. Dadurch ist dieses Öl für höhere Belastungen geschaffen.

Besonders wichtig bei der Auswahl des Motoröls ist die Freigabe der Öle durch den Hersteller. Entsprechende Angaben zum richtigen Öl finden Sie in der Betriebsanleitung zum Auto.

Wie oft soll der Ölwechsel stattfinden?

In modernen Autos sieht man heutzutage im Bordcomputer wann der nächste Ölwechsel stattfindet. Jedoch muss die individuelle Fahrweise berücksichtigt werden. Einmal im Jahr oder alle 15.000 Kilometer ist ein Ölwechsel äußerst ratsam.  Fährt man viele kurze Strecken oder gibt Vollgas wenn der Motor im kalten Zustand ist, dann ist ein Ölwechsel in kürzeren Intervallen äußerst ratsam.

Mit Hilfe einer Ölabsaugpumpe sind Sie flexibel und können jederzeit einen neuen Ölwechsel durchführen damit eine lange Lebensezeit des Motors gewährleistet ist.


Welche Ölabsaugpumpen Typen gibt es überhaupt?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen manuellen Ölabsaugpumpen und elektrischen Pumpen. Dabei sind die elektrischen nochmals in verschiedenen Ausführungen unterteilt. Je nach Ausführung kann das Öl direkt in einen Kanister abgepumpt werden oder muss zuerst von dem eigenen Auffangbehälter manuell abgepumpt werden. Alles weitere Wissenswerte ist nachfolgend aufgelistet.

Wie funktioniert eine Ölabsaugpumpe?

Die manuelle Pumpe benötigt keinen Strom, da diese mit Unterdruck funktioniert und somit überall einsetzbar ist. Der Vorgang erfolgt hier meistens über das sogenannte Führungsrohr für den Ölmessstab des Motors. Die manuelle Ölabsaugpumpe verfügt über entsprechende Schläuche die dort eingeführt werden um das Öl anschließend abzusaugen. Die Geräte lassen sich hierbei nochmal in der Fördermenge pro Minute unterteilen. Mit den meisten Geräten ist eine Leistung von 2-4 Liter Öl pro Minute möglich. Der Absaugvorgang ist somit innerhalb weniger Minuten abgeschlossen.

40L/min
Sehr gute Kundenbewertung
Öl, Diesel, Heizöl
12-Volt Anschluss

Qualitativ hochwertig
Sehr viele positive Kundenbewertungen
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss

0,2L-1,5L/min
Sehr preiswert
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss

Ein weiterer Vorteil ist das sehr leichte Bedienen der manuellen Ölabsaugpumpen und die kostengünstige Anschaffung. Zu beachten ist jedoch, dass nur relativ kleine Mengen an Öl abgesaugt werden. Somit ist die manuelle Pumpe eher für kleinere Verbrennungsmotoren wie die von Rasenmähern oder Motorrädern ausreichend. Es ist zwar möglich eine manuelle Ölabsaugpumpe für Fahrzeuge zu verwenden, jedoch ist ein entsprechender Kraftaufwand erforderlich.

Somit ist dieser Typ gerade für kleine Motoren eine kostengünstige und einfache Lösung für einen sauberen und zuverlässigen Ölwechsel.

Die manuelle Ölabsaugpumpe

Mit einer manuellen (mechanisch) betätigten Ölabsaugpumpe wird das Motoröl schnell und unkompliziert in einen Behälter abgepumpt. Dies erfolgt durch das entstehende Vakuum im Behälter, das durch erhöhte Druckluft aufgebaut wird. Diese Ölabsaugpumpe eignet sich vor allem für diejenigen, die nicht allzu häufig das Öl wechseln müssen und ist somit als Einstiegsmodell vollkommen ausreichend.

Alle verfügbaren manuellen Ölabsaugpumpen bei anzeigen* >>

Die Vorteile und Nachteile der manuellen Ölabsaugpumpe im Überblick:

Vorteile
Flexibel einsetzbar
Sehr preiswert
Einfache Bedienung
Kein Stromanschluss erforderlich

Nachteile
Bedienung per Hand
Nur für geringe Ölmengen geeignet
Hauptsächlich für kleinere Verbrennungsmotoren geeignet

Die elektrische Ölabsaugpumpe

Wenn Sie das Öl bequemer und schneller als eine manuelle Pumpe absaugen wollen, dann eignet sich eien elektrische Ölabsaugpumpe. Der Absaugprozess wird gestartet indem lediglich ein Knopf betätigt werden muss.

Diese Pumpen werden außerdem je nach Größe, Modell oder Leistung noch in zwei unterschiedliche Anschlussarten unterteilt. So ist diese Pumpe entweder mit einem 12-Volt-Anschluss oder dem herkömmlichen 230-Volt-Anschluss (resp. 220 Volt) versehen.

Der integrierte Kompressor erzeugt einen Unterdruck und saugt dadurch das Altöl durch den Schlauch an. Bei manchen Modellen fließt dieses in den integrierten Auffangbehälter oder es muss ein geeigneter Behälter bereitgestellt werden.

Ein großer Vorteil der elektrischen Ölabsaugpumpe ist die deutlich größere Menge an Öl, die in kürzester Zeit abgesaugt werden kann. Durch den erhöhten Komfort ist der Preis natürlich auch etwas höher.

40L/min
Sehr gute Kundenbewertung
Öl, Diesel, Heizöl
12-Volt Anschluss

Qualitativ hochwertig
Sehr viele positive Kundenbewertungen
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss

0,2L-1,5L/min
Sehr preiswert
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss

Der Unterschied von 12-Volt und 230-Volt Pumpen

Pumpen mit einem 12-Volt-Anschluss werden an der Autobatterie beziehungsweise Fahrzeugbatterie angeschlossen. Somit sind diese perfekt für den Einsatz eines Ölwechsels beim PKW oder LKW geeignet. Dahingegen benutzt man die Pumpen mit einem 230-Volt-Anschluss für den Ölwechsel von Heizöl. Die gleiche Spannung weist die Dieselpumpe oder Kraftstoffpumpe auf.

Die Vorteile und Nachteile der elektrischen Ölabsaugpumpe im Überblick:

Vorteile
Höhere Mengen an Öl können abgesaugt werden
selbst für größere Motoren geeignet
elektrische Ölabsaugpumpen arbeiten schneller
automatisches Abpumpen des Öls

Nachteile
Können nur mit Strom betrieben werden
etwas höhere Anschaffungskosten

Die allgemeinen Vor- und Nachteile einer Ölabsaugpumpe

Die Auswahl an verschiedenen Ölabsaugpumpen ist groß und so werden diese von vielen verschiedenen ÖlabsaugpumpeHerstellern in unterschiedlichen Preisklassen angeboten. Die Anschaffungskosten sind dabei schnell wieder reingeholt. Da viele Werkstätte hohe Preise für den Ölwechsel und das verwendete Motoröl verlangen, sind die Kosten einer Pumpe oft  bereits nach dem zweiten Ölwechsel wieder eingespart.

Der Ölwechsel kann jederzeit und egal an welchen Tag oder Uhrzeit durchgeführt werden. Außerdem erspart man sich den Weg zur Werkstatt oder Tankstelle und muss dort unter Umständen noch auf einen Termin warten. Zudem kann man das selbe Motoröl preiswerter im Internet nachbestellen. Somit sprechen diese Vorteile schon für sich.

Langfristig profitieren Sie von der Anschaffung einer Ölabsaugpumpe


Anleitung zum Ölwechsel mit dem Einsatz einer Ölabsaugpumpe

Wie bereits anfangs erwähnt ist der Ölwechsel selbst für Laien mühelos machbar. Nachfolgend haben wir für Sie alle wichtigen Schritte kompakt zusammengefasst:

  1. Motor für 20-30 Minuten fahren, damit das Öl dünnflüssiger wird und Verunreinigungen gelöst werden.
  2. Öldeckel im Motorraum öffnen (um einen Unterdruck im Motor zu vermeiden).
  3. ggf. die Unterbodenverkleidung unter dem Motor abbauen.
  4. Öffnen der Ölablassschraube (Achtung Verbrennungsrisiko!).
  5. Öl mit einer Ölabsaugpumpe abpumpen.
  6. Ölfilter wechseln (damit alles weiterhin sauber läuft).
  7. Neue Motoröl nachfüllen (Menge gemäß Betriebsanleitung).
  8. Messen des Ölstands (das Auto muss dabei auf waagerechtem Grund stehen).
  9. Motor wieder laufen lassen, damit das neue Öl den Filter wieder füllt.
  10. Motor ausschalten und Ölstand erneut messen.
  11. Altöl entsorgen (Verkaufsstelle oder Recyclinghof).
Info: Der Ölwechsel mit einer Ölabsaugpumpe ist bei Modellen möglich, ganz gleich ob Sie nun einen BMW, Audi, Mercedes, VW, Opel oder Nissan besitzen. Mittels einer Pumpe kann auch das Öl vom Getriebe gewechselt werden. Meistens ist dies jedoch nicht notwendig, da dieses Öl normalerweise nicht ausgewechselt werden muss.

Diese Kriterien sollten Sie beim Kauf einer Ölabsaugpumpe beachten

  • Sollten Sie sich nun zum Kauf einer Ölabsaugpumpe entschieden haben, so stehen Sie nun vor der Qual der Wahl von unzähligen Angeboten. Zunächst einmal muss Ihnen klar sein ob Sie sich nun für die manuelle oder elektrische Pumpe entscheiden möchten (weitere Details dazu finden Sie weiter oben).
  • Achten Sie darauf, dass Modelle mit integriertem Behälter ein ausreichend großes Volumen besitzen. Ansonsten müssen Sie den Vorgang mehrere Male unterbrechen. Je nach Einsatzzweck (Motorrad, PKW, etc.) reicht möglicherweise bereits ein kleiner Behälter aus.
  • Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Dicke des Schlauches. Dieser darf nicht zu dick sein und sollte idealerweise biegsam sein. Gerade bei Autos ist ein relativ dünner Schlauch von Vorteil.
  • Außer den technischen Voraussetzungen ist es außerdem wichtig die Rezessionen der jeweiligen Produkte zu vergleichen. Große Portale wie Amazon können bei der Auswahl sehr behilflich sein.
  • Ein weiterer Pluspunkt für den Kauf ist die Möglichkeit, entsprechendes Zubehör nachzukaufen im Fall der Fälle.

40L/min
Sehr gute Kundenbewertung
Öl, Diesel, Heizöl
12-Volt Anschluss

Qualitativ hochwertig
Sehr viele positive Kundenbewertungen
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss

0,2L-1,5L/min
Sehr preiswert
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss

Nachfolgend finden Sie nochmal kompakt eine Übersicht aller Punkte, die Sie beim Kauf beachten sollten.

Welche Ölabsaugpumpe kaufen? Checkliste:

  • Soll es eine manuelle oder elektrische Ölabsaugpumpe sein?Ölabsaugpumpe kaufen
  • Gibt es Hersteller oder Marken, die von anderen Kunden empfohlen werden?
  • Welche Größe benötige ich? Wie dick darf der Schlauch sein?
  • Wer billig kauft, kauft zwei Mal. Deswegen achten Sie darauf, dass das Produkt hochwertig verarbeitet ist.
  • Kundenservice und Ansprechpartner. Bietet der Hersteller entsprechenden Service an?
  • Kann entsprechendes Zubehör nachgekauft werden?

Ölabsaugpumpe preiswert im Internet bestellen

Heutzutage müssen Sie nicht mehr extra in Fachhandel gehen um ein passendes Produkt zu finden. Einfacher und schneller ist dies im Internet möglich. Hier profitieren Sie außerdem von einer hohen Vielfalt an Produkten und selbst der Preis ist meist besser als im Baumarkt um die Ecke.

ölabsaugpumpe online kaufenSie sparen sich den Weg und Kraftstoff zum Baumarkt und bestellen ganz einfach unabhängig von Ort und Zeit. Ganz egal ob es nun Sonntag Abend ist oder kein Fachhandel in der Nähe ist.

Auch wenn Sie hier auf eine Kundenberatung verzichten müssen, bieten Onlineshops wie Amazon den Vorteil, dass authentische Kundenbewertungen hierfür herangezogen werden können. Somit ist dies noch um einiges wertvoller, wenn sie Erfahrungen von anderen Käufern mit dem Produkt sehen können.

Mit unserer Webseite möchten wir Ihnen natürlich alle notwendigen Informationen mit auf den Weg geben und haben Ihnen den Aufwand erspart, dass Sie sich jedes einzelne Produkt durchsehen müssen. In unserem Vergleich haben wie die unserer Meinung nach Besten ausgesucht.

Sollten Sie trotz unserer Informationen immernoch nicht ganz mit dem Thema vertraut sein? Dann können wir Ihnen entsprechende Ölabsaugpumpen-Bücher ans Herz legen, die Sie beim Kauf Ihres Produkts noch mitbestellen können.

Alle verfügbaren Ölabsaugpumpen bei anzeigen* >>

Alternative zum Ölabsaugpumpen Kauf

Sollten Sie eine Ölabsaugpumpe tatsächlich nur ein Mal benötigen, dann kann es durchaus sinnvoll erscheinen über eine Alternative nachzudenken. Nachfolgend werden zwei Alternativen beschrieben.

Ölabsaugpumpe ausleihen

Wenn Sie Glück haben, dann hat möglicherweise Ihr Nachbar eine entsprechende Ölabsaugpumpe. Oder es befindet sich eine Tankstelle um die Ecke, die Ihnen den Gebrauch für Kunden vor Ort zur Verfügung stellen.

Ölabsaugpumpe selber bauen

Eine andere Variante ist es, eine Pumpe zu benutzen die für den Einsatz mit einer Bohrmaschine konzipiert ist. Dabei muss man die Pumpe lediglich auf einem Brett befestigen. Nun schließt man die Schläuche und Bohrmaschine an und die selbstgebaute Ölabsaugpumpe ist einsatzbereit.

Mit Hilfe dieser Vorrichtung ist es auch ohne viel Aufwand möglich Wasser abzusaugen. Damit besitzt man eine Pumpe, die für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden kann.

Sie benötigen mit dieser Pumpe zwar mehr Zeit beim Abpumpen, aber es kann sich in Einzelfällen dennoch lohnen. Ein entsprechendes Modell finden Sie hier.


Ölabsaugpumpe Fazit

Die Ölabsaugpumpe ist ein überaus nützliches Gerät. Sie sparen sich dabei Kosten und können die Pumpe außerdem für jegliche Art von Motor verwenden. Durch die leichte Handhabung ist der Ölwechsel selbst für Laien machbar. Sie müssen sich lediglich entscheiden, ob Sie eine manuelle fazit ölabsaugpumpeÖlabsaugpumpe haben möchten oder eine elektrische. Wichtig beim Kauf ist jedoch, dass Sie nicht billig sondern preiswert einkaufen.

Wir haben Ihnen auf unserer Seite einige passende Modelle aufgelistet, die wir durch einen Vergleich herausgefiltert haben. Diese zählen unserer Meinung nach zu denen mit dem besten  Preis-/Leistungsverhältnis. Sollten Sie noch weitere Fragen rund um dieses Thema haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

40L/min
Sehr gute Kundenbewertung
Öl, Diesel, Heizöl
12-Volt Anschluss

Qualitativ hochwertig
Sehr viele positive Kundenbewertungen
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss

0,2L-1,5L/min
Sehr preiswert
Einfache Bedienung
12-Volt Anschluss

Häufig gestellte Fragen kurz und knapp beantwortet:

Wieviel Öl kann damit abgepumpt werden?

Das ist abhängig von der Modellgröße. Dabei wird dies in Liter pro Minute gemessen. Im Allgemeinen haben elektrische Ölabsaugpumpen eine höhere Kapazität.

Wie hoch ist der Preis einer Ölabsaugpumpe?

Dies ist abhängig vom gewünschten Modelltyp. Manuelle Pumpen sind preiswerter, jedoch meist nur für kleinere Motoren geeignet. Elektrische Ölabsaugpumpen dagegen bieten einen höheren Komfort und können auch bei größeren Motoren verwendet werden.

Wofür benötige ich eine Ölabsaugpumpe?

Die Pumpe wird benötigt um einen Ölwechsel selbst durchzuführen. So spart man die Werkstattkosten und das dort verwendete überteuerte Motoröl.

Welche Erfahrungen haben andere Käufer gemacht?

Im Internet finden sich zu jedem Produkt Rezessionen zu den einzelnen Pumpen. Diese fallen hauptsächlich positiv aus. Selbst in Themenforen wird häufig von der nützlichen Anwendung der Pumpen gesprochen. Bei Amazon ist das Modell „Proxxon 25262 Ölabsaugpumpe“ mit 4 von 5 Sternen bei über 150 Kundenrezessionen einer der Bestseller in diesem Bereich.

Welche Ölabsaugpumpe?

Dies ist abhängig davon, ob Sie einen Ölwechsel für einen kleinen Motor machen wollen oder einen größeren. Für kleinere Motoren reicht eine manuelle Ölabsaugpumpe aus. Bei PKW Motoren sollten Sie auf die elektrische Variante zurückgreifen. Damit haben Sie eine höhere Pumpleistung und erleichtert Ihnen den Vorgang.